Zukunftssichere Qualitätsprüfungen in der DigitaldruckvorstufeKundenreferenzen - EyeC GmbH

Zukunftssichere Qualitätsprüfungen in der Digitaldruckvorstufe

Zukunftssichere Qualitätsprüfungen in der Digitaldruckvorstufe

Die Produktion qualitativ hochwertiger Etiketten bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung stehen bei der All4Labels - Global Packaging Group an oberster Stelle. Gemeinsam mit EyeC wurden 2018 die Druckvorstufenprüfungen in den Workflow integriert. So ließen sich auch die dortigen Produktionsprozesse optimieren und sicherer gestalten.

Der All4Labels Standort in Trittau hat sich in den vergangenen drei Jahren zum weltweit größten Digitaldruckzentrum für die Haftetikettenproduktion entwickelt. Basierend auf der guten Auftragslage und den im Digitaldruck üblichen, häufigen Format- und Jobwechseln rückte die Optimierung der Produktionsprozesse bei All4Labels zunehmend in den unternehmerischen Fokus. So ging, im Rahmen des Automatisierungsprozesses, der EyeC Proofiler 600 DT als Lösung für die automatisierte Stichprobenprüfung pharmazeutischer Etiketten 2016 in Trittau in Betrieb. Parallel dazu wurde die Einführung eines Workflowsystems aus dem Hause Esko initiiert. Nach der erfolgreichen Automatisierung der Produktionsprozesse wurden Anfang 2018 auch die Druckvorstufenprozesse mit der EyeC Workflow Integration in den bestehenden Workflow aufgenommen.

Automatisierte Dateneingangskontrolle im Esko Workflow

In den letzten Jahren stiegen branchenübergreifend die Anforderungen, insbesondere die Nachweispflichten für pharmazeutische Druckerzeugnisse, über die gesamte Produktionskette hinweg. Obwohl die Druckvorstufe von diesen Pflichten bislang weitestgehend ausgeklammert wurde, empfiehlt sich die Optimierung der dortigen Prüfungen, um potentielle Fehler im Umgang mit nicht-standardisierten Kundendaten auszuschließen. Vor der Workflowintegration erfolgte die Dateneingangskontrolle bei All4Labels weitestgehend manuell. Mithilfe eines Softproofs wurden die Kundendaten in der Druckvorstufe standardisiert und vom Kunden vor dem Druck freigeben. Die besondere Herausforderung ergab sich hierbei im Umgang mit Druckdaten ohne vorherigen Freigabeprozess.

Neben der Gefahr von Veränderungen, wie z.B. Verschiebungen oder Auslassungen einzelner Designelemente, war die manuelle Prüfung zeit- und ressourcenaufwendig. Nachgelagerte, bereits automatisierte Produktionsprozesse wurden durch die manuelle Prüfung zudem verlangsamt. Neben der Produktivitätssteigerung bietet die Prüfung von Texten, Grafiken und 1D sowie 2D Codes mit dem EyeC Proofiler Graphic der Druckvorstufe heute zusätzliche Sicherheit bei der Dateneingangskontrolle. Die Konfiguration der Artworkprüfung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit EyeC, so dass die Dateneingangsprüfungen heute über fast alle Aufträge hinweg möglich sind. Im Vergleich dazu erfolgt die Prüfung von Druckdaten mit sehr hohen Kundenanforderungen, wie zum Beispiel für pharmazeutische Etiketten zwingend erforderlich, mit differenzierteren Prüfparametern. Anhand der jeweiligen Kundennummer werden die Prüfparameter im Workflow automatisch ausgewählt, so dass die Inspektionen entsprechend der Kundenanforderungen und ohne manuelle Schritte ausgeführt werden.

Die passende Konfiguration der Prüfprofile stellt heute die konsistente Qualität über alle gelieferten Druckdaten hinweg sicher und gibt den Verantwortlichen sowohl in der Druckvorstufe als auch in der Produktion mehr Sicherheit bei der Vorbereitung und Ausführung der Druckjobs. „Wir haben uns unter anderem für EyeC entschieden, weil von Anfang an transparent kommuniziert wurde, was das System für uns leisten kann. Der EyeC Proofiler bietet eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten für die Datenprüfung, die wir gemeinsam mit EyeC anhand unserer Anforderungen konfiguriert haben. Außerdem stehen uns schon jetzt zusätzliche Prüfoptionen, wie die Braille-Prüfung, zur Verfügung, von denen wir zukünftig profitieren werden.“ führt Michel Koch, Head of Prepress Digital Printing aus.

Vollautomatisierte Prüfung von 2D Codes

Zusätzlich werden bei All4Labels in Trittau auch die Step-and-Repeat-Dateien zweier Großkunden mithilfe der EyeC Workflow Integration vollautomatisch geprüft. So kommt der EyeC Proofiler Graphic hier bei der Kontrolle der verwendeten 2D Codes zum Einsatz. Hierfür werden die vom Kunden bereitgestellten QR Codes im ersten Schritt durch die Account Manager in das MIS eingepflegt. Nach der Erstellung des Druckjobs in der Druckvorstufe prüft der Proofiler Graphic die Codes vollautomatisch gegen die hinterlegten Daten. Neben der Lesbarkeitsprüfung kontrolliert das Inspektionssystem die in den Codes enthaltenen Informationen, wie z.B. die Artikelnummer, so dass Sortenvertauschungen ausgeschlossen sind.

Zukünftige Herausforderungen der automatisierten Prüfung

Die Druckvorstufenprüfung personalisierter, pharmazeutischer Druckerzeugnisse stellt im laufenden Betrieb immer noch eine Herausforderung dar. Da die erforderlichen Berechnungen im Workflow relativ zeit- und ressourcenaufwändig sind, bedarf es im gewissen Maß einer Anpassung der betrieblichen Prozesse sowie der geeigneten Konfiguration der Prüfparameter. „Insbesondere im pharmazeutischen Bereich sehen wir beim Digitaldruck mit variablen Daten großes Potential und haben hierfür bereits ein close-loop-system in unserem Workflow aufgesetzt. Zukünftig wird das vom Kunden zur Verfügung gestellte, mehrseitige PDF direkt auf der Druckmaschine geladen und vollautomatisch geprüft. Druckdefekte werden dabei automatisch detektiert und markiert bzw. der Neudruck direkt veranlasst. Der abschließende Fehlerreport beinhaltet alle Informationen für den automatischen Austausch fehlerhafter Etiketten und dient auch als Nachweis gegenüber den Kunden. So sind wir mit der Lösung von EyeC heute schon auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet.“ fügt Michel Koch abschließend hinzu.

Über All4Labels - Global Packaging Group

Als einer der weltweit führenden Haftetikettenhersteller und globalen Marktführer bei Digitaldrucklösungen betreut die All4Labels - Global Packaging Group lokale und multinationale Unternehmen in allen Industrien mit innovativen, branchenspezifischen Lösungen aus einer Hand. Abgerundet wird das Produktportfolio durch flexible Verpackungslösungen, Sleeves, Faltschachteln sowie Smart und Sicherheitstechnologien. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe ist durch ihre starken lokalen Standorte und den kontinuierlichen Ausbau ihrer globale Präsenz ein zuverlässiger Partner, der mit über 3.000 Mitarbeitern an 29 Standorten weltweit in den Wachstumsregionen und –märkten seiner Kunden tätig ist. Am Standort Trittau sind knapp 200 Mitarbeiter beschäftigt, davon über 105 im Digitaldruckbereich.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.all4labels.com

nach oben

Kontakt

nach oben

Demo anfordern

+49 40 226 3555 0

nach oben
Anmelden Abmelden
nach oben

Seite drucken oder teilen

Bitte wählen Sie Ihre Sprache aus: